Tabelle 2018/19
Pos Team Sp. S U N Tore Pkt.
1 Mölltal 13 9 2 2 30:20 29
2 Hermagor 13 8 3 2 39:19 27
3 Dölsach 13 7 2 4 37:28 23
4 Kötschach 13 6 5 2 24:17 23
5 Egg 13 5 7 1 30:18 22
6 Oberlienz 13 6 2 5 37:30 20
7 Virgen 13 6 2 5 28:24 20
8 Lurnfeld 13 6 1 6 17:16 19
9 Dellach/Dr. 13 5 2 6 26:25 17
10 Irschen 13 4 5 4 36:38 17
11 Sillian 13 5 2 6 16:24 17
12 Tristach 13 3 6 4 22:27 15
13 Malta 13 3 3 7 18:23 12
14 Matrei 1b 13 3 3 7 15:22 12
15 Mühldorf 13 3 2 8 26:33 11
16 Prägraten 13 1 1 11 6:43 4

Facebook

Magere Ausbeute am Heimspielsonntag

Eher magere Ausbeute bei den Heimspielen heute am Irschner Bichl. Sowohl Reserve als auch Kampfmannschaft kommen nicht über ein Unentschieden hinaus. Bei der Kampfmannschaft stellt Marco Heregger auf 1:0 ehe die Gäste noch in Halbzeit eins mit einem Sonntagsschuss ausgleichen, beim 2:2 der Reserve treffen Christian Thaler und Robert Kranabetter.

Souverän hingegen die U15 im Vorspiel die die Gäste aus dem Gailtal mit 13:2 vom Platz fegt.

Nächsten Samstag gibt’s gleich das nächste und gleichzeitig letzte Heimspiel im Herbst von Reserve und Kampfmannschaft. Wir zählen wieder auf euch!

 

Sajad Mozafari verlässt den ASKÖ Irschen Fußball

sajadMit den Worten: "Danke für alles Jungs...Ihr seid meine Freunde, ich werde euch nicht vergessen," verabschiedete sich letzte Woche, sichtlich gerürhrt, unser Mitspieler Sajad Mozafari am Rande einer Trainingseinheit leider von unserem Team. Der sympathische Iraner war Anfang des Sommers zu uns gestoßen und hat seitdem nahezu jede Trainingseinheit mit Kampfmannschaft und Reserve absolviert. Darüberhinaus engagierte er sich auch im Nachwuchsbereich in unserem Verein und unterstützte unsere Trainer bei zahlreichen Einheiten. Zuletzt hat er auch die Spielerlaubnis für die Meisterschaft erhalten.


Verschiedenen Gründen geschuldet, sahen sich Sajad und seine Frau leider gezwungen Irschen wieder zu verlassen. Mit seiner offenen Art verabschiedet sich mit Sajad nicht nur ein ehrgeiziger Sportler, sondern auch ein sehr herzlicher Mensch. Uns bleibt dennoch eine großartige Erfahrung die zeigt, dass Sport über kulturelle Grenzen und Vorurteile hinweg verbindet.


Zwar propagieren große Dachverbände wie FIFA oder UEFA in ihren Kampagnen immer wieder, dass Vorurteile im Sport keinen Platz haben, dennoch scheinen sich diese Institutionen - vor allem durch ihre fortschreitende Kommerzialisierung - immer weiter von der sportlichen Basis, insbesondere vom Amateurbereich, zu entfernen. Es liegt letztlich also auch an kleinen Vereinen und an uns selbst, hin und wieder etwas mehr Toleranz und vor allem Respekt - Menschen wie Sajad gegenüber - an den Tag zu legen. Wir werden ihn als Musterbeispiel für gelungene Integration, als Mannschaftskollegen und Freund und als eine Bereicherung für unsere Gemeinschaft in Erinnerung behalten. Auf diesem Weg wünschen wir ihm und seiner Frau alles Gute auf ihren weiteren Wegen.

 

4 Punkte aus dem Tauernstadion gehen auf das Irschner Konto

Die Serie hält! Auch im 6. Spiel in Folge sind die Irschner Bären nicht zu bezwingen. Mit einem 2:2 entführen wir einen Punkt aus dem Tauernstadion - Doppelpack Wernisch Christian.

Die Reserve lässt weiterhin nichts anbrennen. Nach schwacher erster Halbzeit, legt man in Durchgang deutlich zu und gewinnt 3:1. Goals: Daniel Celly Katzian, Bast Dost Simoner (2).

 

Neue Dressen für die U11



Der gesamte Sportverein Askö Irschen Fußball, und da ganz besonders unsere Unter 11 Mannschaft, bedankt sich recht herzlich bei METTLER TOLEDO | Mess- & Präzisionsinstrumente‎ und bei INTERSPORT Lienz für die tolle neue Garnitur Dressen.

 

4:1 im Heimspiel am Kirchtagssamstag

Das 6. Spiel in Serie blieben die Irschner Bären im gestrigen Kirchtagsheimspiel ungeschlagen. Mit einem verdienten 4:1 Sieg gegen den Tabellenachten rutscht man somit endlich wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz. Nach 1:0 Pausenführung durch Elias Schmidpeter, legt Markus Woschtl Lengfeldner in Halbzeit zwei gleich doppelt nach. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzt Daniel Heregger.

Der ein oder andere Irschner Bär soll angeblich anschließend bis in die frühen Morgenstunden beim Irschner Kirchtag noch gestäppt haben.


Nächste Woche geht’s auswärts in Matrei weiter.

 

Toller U8 Turniersieg

Beim U8 Heimturnier konnten unsere jüngsten Irschner einen tollen Turniersieg feiern. Unsere Jüngsten kamen mit nur einer Niederlage durch das Turnier und holten sich damit erstmals in der heurigen Saison den Sieg. Gratulation den "Aushilfstrainern" Wolfgang und Julian, die in Abwesenheit von Guido und Bernd unsere spielbegeisterten Kicker zu diesem tollen Erfolg anspornten.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helfern, Eltern und Gönnern. Besonders bedankt sich der SV Irschen Fußball bei den Schiedsrichtern, bei Thomas Zeber und bei Ganeider Adi von eurogast Zuegg in der Debant, der das Turnier sponserte.