Tabelle 2017/18
Pos Team Sp. S U N Tore Pkt.
1 Thal/Assling 19 17 1 1 52:13 52
2 Kirchbach 18 16 0 2 65:26 48
3 Mölltal 18 12 2 4 43:23 38
4 Sillian 19 11 3 5 40:27 36
5 Irschen 17 8 4 5 43:30 28
6 Hermagor 17 8 3 6 44:39 27
7 Malta 17 7 3 7 32:29 24
8 Dölsach 19 6 5 8 29:32 23
9 Oberlienz 17 6 4 7 41:42 22
10 Tristach 16 5 4 7 41:36 19
11 Prägraten 17 3 6 8 26:35 15
12 Matrei 1b 18 3 6 9 29:42 15
13 Virgen 18 3 4 11 34:47 13
14 Gmünd 1b 17 2 1 14 18:65 7
15 Nikolsdorf 17 2 0 15 13:64 6

Facebook

Siegesserie reißt gegen Kötschach

Gegen die aufstiegsambitionierten Kötschacher ist unsere Siegesserie gestern leider gerissen. Wir müssen uns mit 1:3 geschlagen geben. Zu viele Chance werden ausgelassen und am Ende fängt man sich - nach einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie - noch ein Gegentor im Konter. Die Führung und leider auch das einzige Tor für die Irschner an diesem Tag erzielt Christian Wernisch.


Die aufgrund von Personalmangel stark dezimierte Reserve hält mit 9 Mann eine Halbzeit gut mit, mit allerdings 3 Spielern weniger ist man in Durchgang zwei chancenlos und muss sich schließlich mit 2:6 eindeutig geschlagen geben.

Am nächsten Samstag gibt’s beim letzten Heimspiel gegen Gmünd noch einmal 90 Minuten 100 Prozent und hoffentlich wieder einer 3er. Anschließend gibt’s unserer große Saisonabschluss Tombola mit tollen Preisen. Wer noch keine Lose hat, kann noch bis kurz vor Beginn der Tombola bei den Irschner Kickern und Funktionären zuschlagen!

Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans die uns gestern in Kötschach unterstützt haben und freuen uns mit euch auf das Saisonfinale am nächsten Samstag!

 

Großer Tag für unseren Nachwuchs - Die Volksschule Irschen ist Bezirkssieger!

Beim heutigen Bezirkscup in Spittal/Drau konnten die jungen Irschner Kicker all ihre Gruppenspiele (Gegner: Malta, Spittal/Ost, Baldramsdorf, Greifenburg) ohne Punkteverlust bezwingen. Im anschließenden Halbfinale trafen die Jungs auf die VS Spittal/West, die mit 1:0 geschlagen werden konnte. Das Finalspiel gegen die VS Radenthein konnten die starkaufspielenden Minibären mit 2:1 für sich entscheiden.
Dank dieser großartigen Leistung darf die Volksschule Irschen den Bezirk Spittal im Landesfinale in Landskron vertreten.

Großer Dank gebührt den mitgereisten Fans und Eltern für die großartige Unterstützung! Herzliche Gratulation an UNSERE Sieger!

 

Traumhaftes U8 Heimturnier

Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Platzverhältnissen fand am letzten Samstag unser U8 Turnier statt.  Es waren alle 5 Mannschaften der U8 Gruppe vertreten, und zwar Nikolsdorf, Nußdorf, Dellach/Drau, Berg und der Veranstalter Irschen.

An diesem Tag waren alle Teams gegen die starke Berger Truppe chancenlos. Berg gewann alle vier Partien und erreichte mit dem Punktemaximum (12 Punkte) klar den Turniersieg vor Nußdorf, Irschen, Nikolsdorf und Dellach/Drau.

Der ASKÖ Irschen bedankt sich bei den Gastmannschaften und den zahlreichen heimischen und mitgereisten Fans für die großartige Unterstützung.
Danke an Obmann Rudi Benedikt  vom Mediamarkt Spittal/Drau für die Pokale, Danke an Christian "Cola" Brandner für die Getränke und Danke an die Familie Schneeberger vom Bauernhof Wastler.
Danke an die Eltern der Irschner U8 Kinder, die viel zum Gelingen dieses Heimturniers beigetragen haben.
Ein besonderer Dank gilt auch den Schiedsrichtern Bernd und Hans Peter.

Plötzlich Seriensieger

Unsere Serie geht weiter. Heute mit einem 3:1 Heimsieg gegen Matrei 1b. In einem eher einseitigen Spiel trifft Marco Heregger bereits in den Anfangsminuten vom Elfmeterpunkt. Der postwendende Ausgleich der Gäste folgte in Minute 7. Markus Wotschtl Lengfeldner besorgt nach knapp 20 Minuten die abermalige Führung für die Hausherren. Und vor der Pause ist es wiedereinmal Christian Wernisch der auf 3:1 erhöht - das ist auch gleichzeitig der Endstand. In der zweiten Halbzeit lässt man zahlreiche Hochkaräter aus und versäumt es, das Ergebnis noch eindeutiger zu gestalten. Trotzdem sind wir natürlich zufrieden - das war bereits der fünfte Sieg in Folge.


Die Reserve verliert ihr Spiel bei brütender Hitze leider unglücklich mit 2:3. Vor allem die schwache Chancenauswertung wird zum Verhängnis. Doppeltorschütze für die Heimischen: Markus Oberhuber.


Nächste Woche geht’s auswärts weiter. Beim Spiel in Kötschach erwarten uns die Durchstarter der Frühjahrssaison. Aus Erfahrung wissen wir, dass es dort auch auf den Zuschauerrängen hoch hergeht - wir zählen also wieder auf eure Unterstützung.

Läuft (endlich) bei uns …

Der hochverdiente 3:1 Heimsieg am Sonntag gegen Kirchbach war bereits der dritte Sieg in Folge. Die 1:0 Führung im ersten Durchgang besorgte Marco Heregger. Nachdem die Gäste per Freistoß in Minute 55 ausgleichen, entwickelt sich zunächst ein offener Schlagabtausch. Nach Foul an Christian Wernisch im 16er, verwandelt Michael Friedrich vom 11-Meter Punkt sicher zur 2:1 Führung. Den Schlußpunkt zum 3:1 setzt Christian Wernisch nach mustergültiger Vorarbeit von Julian Schmidpeter.


Die Reserve lässt von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer Herr im Haus bzw. am Rasen ist und schießt die Kirchbacher mit 10:1 zurück hinter die Jauken.


Danke wieder einmal an unsere treuen Fans, die uns auch in schlechten Zeiten nicht hängen lassen!

Weiter geht’s bereits am Donnerstag mit einem Auswärtsspiel in Virgen. Das nächste Heimspiel gibt’s dann schon nächsten Sonntag gegen Matrei 1B.

Furioser Auswärtssieg im Maltatal

Uuuund weiter geht's. Respektabler und hoch verdienter Auswärtssieg gegen den Tabellenvierten Malta. Nach 1:0 Rückstand schalten wir einen Gang höher und überrumpeln die Hausherren mit dem 1:1, 1:2 und 1:3 vor der Halbzeit. Nach der Pause legen wir das 1:4 nach. Das kurzzeitige Aufbäumen mit dem 2:4 ersticken wir im Keim und setzen mit dem 2:5 den furiosen Schlusspunkt. Neben der individuellen Tagesform einiger ist vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung hervorzuheben. Danke an die mitgereisten Irschner Hooligans für die Unterstützung! Torschützen für die Irschner Bären heute: Julian Schmidpeter (2), Wernisch Christian (2) und Heregger Marco. Danke auch an Motivationscoach Gugge! Nächste Woche laufen wir dann wieder auf heimischem Rasen ein! Bis dann!